Journaling und Meditation

 

Journaling arbeitet anhand von Impulsfragen und Zitaten. Man schreibt Erkenntnisse mit Papier und Stift auf, lässt dabei seine Gefühle und Gedanken spontan fließen. Es geht nicht so sehr darum Antworten aus dem Verstand zu bekommen, sondern eher aus dem Bauchgefühl und der Intuition Raum zu geben.

Meditation ist ein Bewusstseinszustand, der über das gewöhnliche Alltagsbewusstsein hinausgeht. Wir sind in diesem Zustand in Verbindung mit uns selbst, unserem inneren Zentrum und schließlich mit der Essenz.

In der Natur zu Meditieren intensiviert die Erfahrung, sich selbst mehr und mehr auf allen Ebenen (Gedanken, Gefühle, Empfindungen und Handlungen) tiefer wahrzunehmen. Wir begeben uns dazu jeweils an schöne Naturplätze und experimentieren mit unterschiedlichen Meditationsformen.

Auch Grundlegendes zum Thema Meditation wird erörtert.

Die „Gedankenblätter“ können wir kreativ gestalten, sodass sie dich auch visuell näher zu dir bringen. Dein persönliches Journaling ist ein innerer Dialog mit dir, dein Blick geht zu dir, du reflektierst, erforschst dich und fixierst deine Erkenntnisse.

 

(Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet).

 

 

Dauer: 3 x  ca. 2 Stunden an 3 Tagen

  1. – 30. Mai 2020
  2. – 18. Juni 2020
  3. – 26. September 2020

auch auf Anfrage vor Ort an anderen Terminen

Minimum 4 Teilnehmer

Auf Spendenbasis (Dana)

 

Leitung: Natalie Zonnekein (Yoga & Meditationslehrerin)

 

<<< PDF